Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (Remastered) de The Beatles

Pista

Lucy In The Sky With Diamonds (Remastered 2009)

The Beatles

Reproducir en Napster

Pista

Lucy In The Sky With Diamonds (Remastered 2009)

The Beatles

Reproducir en Napster
Lanzamiento:
Disquera: Emi Catalogue
Zu jener Zeit veröffentlichten die Beatles ihre Alben mit überraschend hoher Frequenz. Als zwischen „Revolver“ und „Sgt. Pepper’s Lonely Hears Club Band“ dann ganze zehn Monate vergingen, regte das zu so mancher Vermutung und allerlei Gerüchten an. Insbesondere ging man davon aus, dass die Beatles eine neue Richtung einschlagen würden. Das Touren war für die Band mittlerweile auf musikalischer Ebene frustrierend, und es bestand die Gefahr, dass ihr Konzert im Candlestick Park in San Francisco am 29. August 1966 ihr letztes gewesen sein könnte. Im Dezember desselben Jahres sagte Paul: „Wir stellen fest, dass die Menschen nur unseren Aufnahmen wirklich zuhören, das ist unsere wichtigste Form der Kommunikation. Wir nehmen uns so viel Zeit für jeden einzelnen Song, wie es eben braucht, bis wir vollständig zufrieden sind.“

Mit „Sgt. Pepper“ zeigten die Beatles und George Martin der Welt, was sie mit diesem Anspruch erreichen konnten. Es dauerte 400 Stunden, um das Album fertigzustellen, ein unglaublich langer Zeitraum im Studio für diese Ära. Das gesamte Album wurde mit Hilfe der Vierspurtechnik produziert, wobei einige experimentelle Techniken angewandt wurden, darunter das wegen Gleichlaufschwankungen äußerst schwierige parallele Verwenden zweier Vierspurgeräte.

Es wurden keine Singles aus “Sgt. Pepper“ ausgekoppelt, auch wenn sich zwei der größten Hits von Lennon und McCartney darauf befinden: „With A Little Help From My Friends“ und „Lucy In The Sky With Diamonds“. Der Rest reicht von der ergreifenden Ballade „She’s Leaving Home“ übers fröhliche Potpourri von „When I’m Sixty-Four“ bis hin zur schwindeligen Rummelplatz-Atmosphäre von „Being For The Benefit Of Mr. Kite!“ Das Album schließt mit „A Day In The Life“, einer Komposition, die zwei Ideen von John und Paul kombiniert. Der radikalste Aspekt dieses Arrangements ist die Überlagerung eines orchestralen Gerüsts zu einer Art kakofonischem Höhepunkt. Georges „Within You Without You“ führt Popfans an den andersartigen Sound eines indischen Ensembles heran mit Sitar, Dilruba und Tanpura. Doch es ist nicht nur die exotische Instrumentierung auf dem Album, die einen überwältigt. Es gibt zudem warme Drumgebilde, aufgeregtes Gitarrengeschnörkel, federnde Bass-Läufe und ungewöhnliche Vocal-Sounds.

Während der Aufnahmen von “Sgt. Pepper“ merkte George Martin, welches kommerzielle Risiko die Band damit einging. „Es wurde immer avantgardistischer … und ich war schon ein klein wenig besorgt. Ich dachte: ‚Ist das Publikum schon bereit dafür?‘“. Es war bereit.

Acerca de este álbum

Canciones

Acerca de este álbum

Disponible en iOS, Android, Windows y Web

Música ilimitada en cualquier lugar. Millones de canciones y todos los géneros.

Disponible en iOS, Android, Windows y Web